Haus St. Stephan, Bildungshaus der Diözese Eisenstadt

Kreativsommer im Haus St. Stephan

Der Kreativsommer im Haus St. Stephan bietet wieder einen bunten Reigen von verschiedenen Workshops. Unter Anleitung von erfahrenen KursleiterInnen können Sie in stimmungsvoller Atmosphäre das eigene kreative Potential entdecken und Neues lernen. Im kreativen Prozess und beim Genuss von Farben, Klängen, Formen, Düften oder Geschmäckern können Sie auch Momente der inneren Ruhe, Zufriedenheit und Freude erleben.


Programm:

Sushi, Sushi!
Freitag, 7. Juli, 14.00 - 18.00 Uhr
Leitung: Pai Shu-Mei

Frisch und knackig im Sommer
Mittwoch, 12. Juli, 19.00 Uhr
Leitung: Johann Janisch

Von der Skizze zum fertigen Bild
Freitag, 13. Juli und Samstag, 15. Juli, 14.00 - 18.00 Uhr
Leitung: Michaela Baldia

Handpuppen oder Marionetten selber machen
Samstag, 22. Juli 9.00 - 16.00 Uhr
Leitung: Herta Feichtinger

Erde und Feuer - Urzeitliches Töpfern
Samstag, 22. Juli, 10.00 - 18.00 Uhr
Leitung: Heinz Lackinger

Acryl auf Lei(n)wand
Dienstag, 25. Juli, 9.00 - 17.00 Uhr
Leitung: Elisabeth Holzschuster

Internationale Kreis- und Gruppentänze zur Smmerzeit
Mittwoch, 26. Juli, 19.00 Uhr
Leitung: Albert Koosz

Frauenworkshop: Schmuckschatulle mit Ohrringen aus edlem Holz
Samstag, 29. Juli, 10.00 - 18.00 Uhr
Leitung: Susanne Höcherl

Malen mit Pastellkreiden
Mittwoch, 2. August, 15.00 - 18.00 Uhr
Leitung: Michaela Baldia

Exaktes Zeichnen
Freitag, 4. August, 10.00 - 16.00 Uhr
Leitung: Cleo Ruisz

Experiment Pigment
Samstag, 5. August, 9.00 - 14.00 Uhr
Leitung: Michaela Baldia

Vom digitalen Foto zum Kunstwerk
Samstag, 12. August, 9.00 - 13.00 Uhr
Leitung: Mag. Ewald Hatz

Familienworkshop: Holzbild in Intarsientechnik
Donnerstag, 17. August, 10.00 - 18.00 Uhr
Leitung: Susanne Höcherl

Acryl für Einsteiger und Anfänger
Leitung: Rainer anders
Freitag, 18. August und/oder Samstag, 19. August, 9.00 - 18.00 Uhr

Acryl auf Lei(n)wand
Samstag, 26. :August, 9.00 - 17.00 Uhr
Leitung: Elisabeth Holzschuster

 














Kinderkreativtage

Montag, 28. August bis Donnerstag, 31. August 2017

Montag, 28. August 2017
Fotografieren und Zeichnen
- Mag. Ewald Hatz
Figuren aus Filz und Stoff
– Herta Feichtinger

Dienstag, 29. August 2017

Papierkunst und Pappmasche –
Margit Schiefer
Schönes aus Holz – Susanne Höcherl

Mittwoch, 30. August 2017

Kreativ mit Kräutern
Elisabeth Papst-Lackinger
Gestalten mit Stoffresten - Ilse Kureczka

Donnerstag, 31. August 2017

LandArt mit Naturmaterialien und Farben
- Christian Ringbauer
Künstlerische EntdeckungstourNicole Zagler

Jeweils von 9.00 – 16.00 Uhr
Mindestalter: 7 Jahre
Kursbeitrag: € 30,-  1 Tag /  € 90,- für 4 Tage
Information und Anmeldung im Haus St. Stephan (02612 42591)

Bildunterschrift hinzufügen

Kinderbetreuung - unterstützend und sinnvoll

Angebote für Eltern, Großeltern, Babysitter und andere Betreuungspersonen
Ausbildung zur pädagogisch qualifizierten Person
Katholische Elternbildung unterstützt und begleitet Eltern in ihren Aufgaben als Erziehende mit hochwertigen Bildungsangeboten. Die Beziehung der Familienmitglieder, eine gute Kommunikationsbasis, sowie der respektvolle und liebevolle Umgang miteinander, stehen dabei im Vordergrund.
Seit dem Jahr 2010 finden im Haus St. Stephan in Kooperation mit dem Katholischen Familienverband im Rahmen der Elternbildung auch spezielle Seminare für  Großeltern statt, wo sich Omas und Opas über ihre Rolle in der Familie austauschen und pädagogische und entwicklungspsychologische Themen unter Anleitung von ExpertInnen bearbeiten. Mehr als 150 Großeltern haben an diesen Seminaren im Haus St. Stephan teilgenommen. Dieses Tagesseminar galt bis Dezember 2016 auch als Ausbildung zur „pädagogisch qualifizierten Person“, die für Familien steuerliche Vorteile brachte.
Denn seit 1. Jänner 2009 können für Kinderbetreuungksosten bis zu 2.300 € pro Kind und Kalenderjahr als außergewöhnliche Belastung geltend gemacht werden. Dabei muss das Kind von einer öffentlich oder einer privaten institutionellen Kinderbetreuungseinrichtung oder von einer pädagogisch qualifizierten Person betreut werden.
Im Jänner 2017 haben sich aber die gesetzlichen Rahmenbedingungen geändert. Der Gesetzgeber verlangt nun eine Ausbildung im Ausmaß von mindestens 35 Stunden.


Neues Angebot

Der Katholische Familienverband Burgenland in Kooperation mit dem Bildungszentrum Haus St. Stephan bietet im Zeitraum Mai 2017 bis Dezember 2017 eine Ausbildung zur pädagogisch qualifizierten Person in Modulform.
Mit einem Basisseminar und verschiedenen Zusatzmodulen können Interessierte Ihre Ausbildung individuell gestalten. Wenn man das Basisseminar schon vor mehreren Jahren besucht hat, kann man mit den Zusatzmodulen die Ausbildung erweitern. Wichtig ist, dass Sie Seminare im Ausmaß von mindestens 35 Unterrichtseinheiten (35 UE) besuchen. Die Teilnehmenden erhalten am Ende der Seminare eine Teilnahmebestätigung.


Basisseminar:
Oma/Opa – heute bin ich bei euch!

Referentin: Melanie Ecker, Religionspädagogin, Dipl. Erwachsenenbildnerin
Kursbeitrag: € 15,- pro Person/Paar
Samstag, 20.5.2017, 9.00 – 17.00 Uhr (8 UE)


Seminarreihe Langeweile hat keinen Platz

Mit Büchern wachsen Dienstag, 30. Mai 2017, 18.30 – 21.00 Uhr (3 UE)
Mein Kind in der Schule, Dienstag, 6. Juni 2017, 18.30 – 21.00 Uhr (3 UE)
Vorsicht Handy und Internet, Dienstag, 13. Juni 2017, 18.30 – 21.00 Uhr (3 UE)
Kindliches Spiel, Samstag, 17. Juni 2017, 14.00 – 17.30 Uhr (4 UE)

Seminarleitung und Referentin:

Mag. Elvira Mihalits-Hanbauer

Wirtschaftspädagogin, Safer Internet Trainerin, zertifizierte Elternbildnerin und Eltern-Kind-Gruppen-Leiterin, verheiratet, Mutter von zwei Kindern
Kursbeitrag: € 15,- pro Person


Seminarreihe Zurück in die eigene Kindheit

Das Kind in den ersten 3 Lebensjahren

Psychosoziale Entwicklungen, Pflege
Referentin: Sieglinde Sadowski BEd

Termin: 26. September 2017, 18.30 – 21.00 Uhr (3UE)

Vom Kindergarten zum Schulkind
(körperliche, geistige und soziale Entwicklungen von 3 bis 10 Jahren )
Referentin: Sieglinde Sadowski BEd

Termin: Dienstag, 3. Oktober 2017, 18.30 – 21.00 Uhr (3UE)

Rollen und Rechte der Beteiligten
(Aufsichtspflicht, Elternerwartungen)
Referentin: Mag. Elvira Mihalits- Hanbauer
Termin: Dienstag, 10. Oktober 2017, 18.30 – 21.00 Uhr (3UE)

Workshop: Das schmeckt mir!
Dass gesundes Essen auch schmecken kann, wird bei diesem Workshop mit vielen Impulsen und dem gemeinsamen Zubereiten von einigen Kostproben gezeigt
Referentin: Mag. Doris Biricz, Ernähkrungswissenschafterin mit Schwerpunkt Kinderernährung

Termin: Samstag, 4. November 2017, 9.00 – 13.00 Uhr (5 UE)


Seminarreihe:
Kinder stark für’s Leben machen


Achtsamkeit im Umgang -
Kommunikation und Konflikte (3UE)

Dienstag, 17. Oktober, 19.00 - 21.30 Uhr
Referent: Mag. Christian Zettl


Starke Gefühle - Umgang mit Aggression, Angst, Trauer & Co. (3UE)

Samstag, 18. November 2017, 9.00 - 12.00 Uhr
Referentin: Mag. Elvira Mihalits-Hanbauer

Grenzen setzen- Mit gutem Gewissen Nein sagen (3UE)
Samstag, 18. november 2017, 13.30 - 16.30 Uhr
Referentin: Sieglinde Sadowski BEd
 
Erste-Hilfe-Kindernotfallkurs (6 UE)
In diesem Kurs erlernen Sie Möglichkeiten der Hilfeleistungen nach Unfällen oder bei Eintritt plötzlicher Erkrankungen im Säuglings- und Kindesalter.
1. Termin: Samstag, 30. September, 9.00 - 16.00 Uhr
2. Termin: Mittwoch, 8. November und Mittwoch 15. November, 18.00 - 21.00 Uhr
Referentin: Christiane Obleser, Lehrbeauftragte des Östereichischen Roten Kreuzes
Kursbeitrag:    € 65,-


Information und Anmeldung
Haus St. Stephan, 02612 42591, bildungshaus@haus-st-stephan.at


Lehrgang "Evangelium leben - Kirche gestalten"

Diözese: Lehrgang "Evangelium leben – Kirche gestalten" für Ehrenamtliche
Pastoralamt und Forum Katholischer Erwachsenenbildung der Diözese Eisenstadt konzipierten im Zuge des Neuen Pastoralen Weges einen Lehrgang zur Stärkung des Engagements für Ehrenamtliche – Start im September 2017






Der Neue Pastorale Weg der Diözese Eisenstadt ist ein Weg der Mitgestaltung, der Mitbestimmung, der Mitverantwortung. Damit Ehrenamtliche die damit eröffneten vielfältigen Möglichkeiten der Partizipation, des Mitbestimmens und Mitgestaltens von Kirche mit Leben erfüllen können, wurde der neuer Lehrgang "Das Evangelium leben – Kirche gestalten" konzipiert. "Dieser Lehrgang wurde im Zuge des Pastoralen Weges entwickelt, um Ehrenamtliche in ihrem Engagement in der Kirche zu stärken und ihre Berufung aus Taufe und Firmung zu fördern", so das Pastoralamt und das Forum Katholischer Erwachsenenbildung der Diözese Eisenstadt als Träger des Lehrgangs.

Bischöfliches Dekret für das Mitgestalten von Kirche
Die erfolgreiche Absolvierung dieses Lehrgangs vom September 2017 bis Juni 2018 wird mit einem bischöflichen Dekret bestätigt. Dieses berechtigt die Kursabsolventinnen und -absolventen zum Leiten von Wortgottesfeiern (unter Voraussetzung der Zustimmung der Pfarre und eines praktischen Zusatzmoduls), zum Dienst der Kommunionsspende, zum LektorInnendienst und zur Gruppenleitung in der Pfarre (Bibelrunde, Familienrunde, Katholische Frauenbewegung, Katholischer Männerbewegung usw.).

Von "Glaubensgespräch" bis "Projektgestaltung"
Der Lehrgang, der von Josef Frank (Pastoralamt), Barbara Buchinger (Haus St. Stephan) und Johann Artner (Katholisches Bildungswerk) begleitet wird, ist in acht Module unterteilt: Darunter finden sich Themencluster wie "Die eigene Glaubensbiografie, Glaubensgespräch, Gottes- und Kirchenbild", "Gruppenleitung, Gruppendynamik, Prozessbegleitung, Konfliktlösung", "Verkündigung", "Liturgie und Sakramente", "Verantwortung in der Gesellschaft" oder "Projektgestaltung".

An Gemeinschaften des Glaubens mitarbeiten
Die Ziele des Kurses liegen vor allem in der neuen Erschließung der eigenen Glaubensgeschichte, der Förderung der persönlichen Berufung, dem Kennenlernen kirchlicher Grunddienste und in der Förderung von Kompetenzen in der Gestaltung von Kirche in Pfarren und Seelsorgeräumen", so die Lehrgangsverantwortlichen. Der Kurs richtet sich vor allem an RatsvikarInnen, Pfarrgemeinderäte und Pfarrgemeinderätinnen, Ehrenamtliche in den Pfarren, LeiterInnen von Arbeitskreisen in kirchlichen Organisationen sowie allgemein an alle Interessierte.

Der Lehrgang "Das Evangelium leben – Kirche gestalten" wird an drei Orten in der Diözese Eisenstadt angeboten: im Pfarrzentrum von Podersdorf, im Haus St. Stephan in Oberpullendorf sowie im Kloster von Güssing. Der Kurs startet im September 2017 und dauert bis Juni 2018. Die Teilnahmegebühren betragen pro Person 200 Euro, bei Entsendung von der Pfarre 175 Euro.






Nähere Informationen und Anmeldung bis 31. Mai 2017
Mag. Josef Frank (Pastoralamt)
T: 02682/777-343
E: josef.frank@martinus.at

Mag. Johann Artner (Katholisches Bildungswerk)
T: 02682/777-281
E: johann.artner@martinus.at


Haus St. Stephan
Bildungs- und Tagungszentrum der Diözese Eisenstadt

Anmeldung
T 02612 / 42591, F DW -12
M 0676 / 9343934
E bildungshaus@haus-st-stephan.at
7350 Oberpullendorf, Schloßplatz 4

Geschäftszeiten
Montag bis Donnerstag: 8.00 – 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 – 12.00 Uhr

Folgen Sie uns auf Facebook …
Abonnieren Sie unseren Newsletter …

Begegnungen berühren die Seele.
Sie hinterlassen Spuren, die nie ganz vergehen.

Ein Haus - viele Möglichkeiten

Das ehemalige Schloss liegt im Herzen des Burgenlandes und bietet sowohl einen stimmungsvollen Rahmen als auch alle räumlichen und technischen Voraussetzungen für Ihren Event: vom Seminar, einer Tagung bis hin zu Familienfeiern und kulturellen Veranstaltungen.

Ein Service der

Diözese Eisenstadt